Erste Fahndungserfolge bei Soko „Brücke“

Nach der Ausstrahlung des Phantombildes der mutmaßlichen Brückenmörder im ZDF Dauerbrenner „Aktenzeichen XZ: ungelöst“ konnte sich die Oldenbürger SOKO „Brücke“ kaum noch vor Anrufen aufgereger Tokio Hotel Fans retten:

Bereits eine Stunde nach Ende der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ konnten rund 200 Anrufe verbucht werden, bis heute stieg die Zahl auf 350.

Quelle: Spiegel Online

tokio.jpg

Kommentieren ist momentan nicht möglich.